17.10.2021 | Entsetzen bei der Bezirksliga-Reserve! Statt eines erhofften Sieges im Stadtduel mit dem SV Schaippach musste die Schulz-Elf eine 2:6-Klatsche einstecken und wurde dabei vom Schaippacher Botan Hasan, der der FVGS-Abwehr in Sachen Geschwindigkeit weit überlegen war düpiert.



Die erste Halbzeit der FVGS war eine Katastrophe. Nach einer Viertelstunde brachten Rulani und Hasan mit einem Doppelschlag die die Gäste in Front. Hasan schloss nach knapp 40 Minuten ein sehenswertes Solo mit dem 3:0 ab. Die FVGS war überhaupt nicht in den Zweikämpfen und stand, wie beim 0:3, den Gästen Spalier.

Nach dem Wechsel kam neues Leben in die Heimmannschaft. Joker David Schnabel köpfte den Anschlusstreffer. Wenig später bekam die Heimelf nach einem Foul an Steffen Schwab einen Elfmeter zugesprochen, doch der Mittelstürmer schoss über das Gehäuse von Rosenau. Die FVGS 2 blieb aber dran und nutzte einen Abwehrbock zum 0:2. Schwab war auf einmal durch und schoss überlegt ein.

Das Spiel schien zu kippen und die FVGS vergab weitere gute Gelegenheiten, um den Ausgleich zu erzielen. In ihrer Euphorie entblößte man zu früh die Abwehr und das nutzte der SV Schaippach in Person von Botan Hasan aus. Innerhalb von drei Minuten trafen die Gäste 3x. Hasan schloss zwei Konter ab und Mergim Istrefi überwand FV-Keeper Hein mit einem Fernschuss.

Dieser Zusammenbruch war umso ärgerlicher, da man nach der Ampelkarte für Fatlind Hoxhaj in Überzahl agieren konnte. So muss man sich allmählich fragen, wo die Reise der FVGS II hingehen soll. Die Leistung vom heutigen Tage war auf jeden Fall nicht a-klassen-tauglich.