Spieltermine

Sa, 28.10.17 13:00 Uhr - 14:25 Uhr
7. ST / U15(1): FG Marktbreit-Martins. (A)
Sa, 28.10.17 14:00 Uhr - 15:45 Uhr
8. ST / U19: FC Leinach (H)
Sa, 28.10.17 14:00 Uhr - 15:25 Uhr
7. ST / U15(2): FV Holzkirchen Reml. II (A)
Sa, 28.10.17 16:00 Uhr - 17:35 Uhr
7. ST / U17: SV Oberpleichfeld/Dipbach (H)
So, 29.10.17 12:00 Uhr - 13:45 Uhr
12. ST / AK: FV Steinfeld/Hausen-R. II (A)
So, 29.10.17 14:00 Uhr - 15:45 Uhr
14. ST / KL: FV Steinfeld/Hausen-R. (A)

Vorbereitungsspiel

Legedza-Elf deklassiert den FC Gössenheim

FV lässt noch weiter hochkarätige Chancen liegen

Beim zweiten Vorbereitungsspiel der neuen Saison hat die FVGS ihren ersten Sieg eingefahren und dabei offensiv überzeugt. Beim Sportfest des Gastgebers FC Gössenheim schlug man den Kreisklassisten deutlich mit 7:1. Bei konsequenter Chancenverwertung hätte das Ergebnis zweistellig lauten müssen.

Mjalov eröffnet den Torreigen

Nach dem starken Auftakt gegen Landesligist Höchberg ging die FV mit ordentlich Motivation in das Spiel gegenden FCG, an den die FVGS drei Spieler verloren hatte. Der Ball lief in den Anfangsminuten gut, doch es mangelte noch an Präzision im Spiel nach vorne. Einige Steilpässe auf Strohmenger und Mjalov gerieten zu lang, so dass diese nicht mehr von den Sprintern erlaufen werden konnten.

Dafür klappte immer wieder das aggressive Anlaufen des Kreisklassisten, der sich durch unsauberes Passspiel immer wieder selbst in Gefahr brachte. Fast eine Viertelstunde lang konnte Gössenheim den Einschlag verhindern, dann aber fasste sich Neuzugang Mjalov ein Herz an der Strafraumkante und hämmerte den Ball fast in den Winkel des langen Ecks.

Damit war der Bann gebrochen und die FVGS berannte fortan das Gössenheimer Tor. Allein Mjalov scheiterte drei weitere Male in aussichtsreicher Position. Der linke Pfosten, Keeper Klodewig und nochmals der rechte Pfosten verhinderten weitere FV-Tore in den ersten 30 Minuten.

Nach einem schnellen Ballgewinn bediente Mjalov dann Flügelspieler Jurkin, der cool einschob. Nur wenig später hätte Rosenkranz erhöhen müssen, doch er köpfte einen schnellen Freistoß unbedrängt am Tor vorbei. Gössenheim hatte offensiv nur wenig zu bieten. Zwar tauchte man gelegentlich vor dem FV-Tor auf, aber mehr als ein Schussversuch von Mühlrath sprang dabei nicht heraus.

Konditionsvorteile nach einer Stunde

Zur Pause brachte Legedza seine Routiniers Kleespies und Zügner sowie Offensivmann Vogt. Die Gästeelf machte trotz der Umstellungen nahtlos da weiter, wo man aufgehört hatte und ging sofort in die Offensive. Je länger das Spiel dauerte desto deutlicher wurde sichtbar, dass die FV einen Kraft- und Konditionsvorteil hatte. Dem FCG musste man dabei aber zu Gute halten, dass man quasi ohne Training in dieses Spiel gegangen war.

Schon nach wenigen Minuten setzte Jurkin zu einem Solo über rechts an, dem keiner folgen konnte. So zog er in die Mitte und überwand Keeper Klodewig, der zunehmend ungehalten wurde.

Nach 60 Minuten hatte die FV praktische Chancen im Minutentakt und nutzte dabei nur einen Bruchteil der Gelegenheiten. Zweimal wurde beispielsweise der Einschlag direkt vor dem Tor per Grätsche verhindert. Auch zielten die FV-Stürmer gelegentlich etwas zu ungenau, so zum Beispiel Jurkin, als er aus acht Metern über den Winkel schlenzte.

Dennoch schepperte es nun regelmäßig. Nach 62 Minuten durfte endlich auch Sturmführer Strohmenger jubeln. Nach einem weiteren Tor von Jurkin, versenkte Strohmenger auch einen Strafstoß, allerdings erst den Abpraller, denn der Elfer war nicht wirklich gut geschossen.

Unnötigerweise, aber weil man dann wohl doch ein guter Gast sein wollte, "gewährte" man dem FCG sein Ehrentor. Schlereth tankte sich auf rechts durch und legte auf Göbel quer, der nur noch ins leere Tor einschieben musste.

In den Schlussminuten belohnte sich noch Jan Vogt für seinen couragierten Auftritt nach der Pause, als er nach innen zog und trocken ins kurze Eck traf.

Coach Legedza konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden sein. Defensiv hatte man fast nichts zugelassen und vorne zahlreiche Chancen herausgespielt und auch Tore geschossen, auch wenn ein zweistelliges Ergebnis locker drin gewesen wäre.

Startaufstellung

  FC Gössenheim
  FVGS
1 Steffen Klodewig 1 Florian Herbert
2 Daniel Feser 2 Peter Rosenkranz
3 Julian Försch 3 Tobias Müller
4 Daniel Klodewig 5 Tobias Haupt
5 Nico Heinz 8 Artur Jurkin
6 Jens Strohmenger (C) 9 Philip Legedza
7 Benedikt Mühlrath 10 Markus Mjalov
8 Benedikt Schlereth 11 Tim Strohmenger (C)
9 Henry Gräfenstein 13 Julian Ködel
10 Raffael Wolf 14 Edgard Sack
11 Philipp Göbel 15 Timo Weickert

 Auswechselbank

  FC Gössenheim
  FVGS
12 Niklas Breust 4 Jascha Zügner
13 Florian Höfling 7 Sebastian Kleespies
14 Christoph Herrmann 12 Jan Vogt
15 Jonas Mühlrath 16 Konrad Scholz
    17 Lukas Ditterich

Wechsel

  FC Gössenheim
   
13. Niklas Breust für ?
29. Christoph Herrmann für Daniel Klodewig
46. Florian Höfling für ?
52. Jonas Mühlrath für ?
  Gäste    
46. Jan Vogt für Edgard Sack
46. Jascha Zügner für Peter Rosenkranz
46. Sebastian Kleespies für Philip Legedza
59. Lukas Ditterich für Timo Weickert
66. Konrad Scholz für Tim Strohmenger

Tore

  Tore   Vorarbeit
0:1 Markus Mjalov 13. -
0:2 Artur Jurkin 30. (Markus Mjalov)
0:3 Artur Jurkin 47. -
0:4 Tim Strohmenger 62. (Artur Jurkin)
0:5 Artur Jurkin 67. (Konrad Scholz)
0:6 Tim Strohmenger 70. -
1:6 Philipp Göbel 74. (Benedikt Schlereth)
1:7 Jan Vogt 81. (Artur Jurkin)

Gelbe Karten

  FVGS   Gäste
  -   -

 

Schiedsrichter: Helmut Schmittroth (Gauaschach)

Zuschauer: ca. 200

FV Aktuell

Das fünfte Heft der Saison ist da !!!

Kreisliga-Tabelle

    Sp. Diff. Pkt.
 1.  Hettstadt 12 25 36
 2.  Retzbach 12 46 31
3.  Maidbronn 11 25 31
4.  Helmstadt 13 10 20
5.  FVGS 11 13 19
6.  Esselbach 12 0 16
 7.  Altfeld 12 -5 16
 8.  Lohr 12 -2 14
 9.  Karlburg II 11 -10 13
10.  Steinfeld 12 -14 13
11.  Birkenfeld 12 -13 12
12.  Erlenbach 11 -6 11
13.  Retzstadt 12 -24 10
14.  M'heidenfeld 12 -20 8
15.  Partenstein 11 -25 3

 

FV-Torschützen

    Tore
1.  Markus Mjalov
9
2.  Artur Jurkin
8
3.  Jens Rosenkranz
3
   Tim Strohmenger
3
5.  Jan Vogt
2
6.  Florian Buki
1
   Sebastian Kleespies
1
   Lukas Lutz
1
   Christian Stich
1
   Timo Weickert 1