Spieltermine

Sa, 25.11.17 12:30 Uhr - 13:55 Uhr
11. ST / U15(1): SV Heidingsfeld (A)
Sa, 25.11.17 14:00 Uhr - 15:45 Uhr
12. ST / U19: TV Marktheidenfeld (H)
Sa, 25.11.17 16:00 Uhr - 17:35 Uhr
11. ST / U17: TSV Rottendorf (H)
Sa, 25.11.17 16:00 Uhr - 17:25 Uhr
11. ST / U15(2): JFG MSP Süd (A)
So, 26.11.17 12:00 Uhr - 13:45 Uhr
8. ST / AK: TSV Karlburg III (H)
So, 26.11.17 12:00 Uhr - 13:45 Uhr
8. ST / BK: SG Burgsinn II (A)

Kreisliga 2 Würzburg - 3. Spieltag

Rückkehr in die Erfolgsspur

Keeper Herbert pariert auch den zweiten Elfer der Saison

Auch das zweite Auswärtsspiel der Saison konnte die FVGS für sich entscheiden. Wie schon in Lohr blieb man auch in Erlenbach ohne Gegentor und siegte am Ende mit 2:0. Wieder hielt Florian Herbert einen Elfmeter. Auf der Gegenseite behielt Routinier Stich die Nerven. Damit kehrt die FV in die Erfolgsspur zurück.

Herbert verhindert stark den Rückstand

Nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub stellte Coach Legedza sein Team im Vergleich zum vorangegangen Unentschieden gegen Marktheidenfeld lediglich auf zwei Positionen um, denn die genesenen Johannes Scholz und Edgard Sack rückten für Timo Weickert und Peter Rosenkranz ins Team, saßen aber zunächst auf der Bank. Beim neuen Team des ehemaligen FV-Spielers Alex Gutermuth wollte man sich gänzlich auf das eigene Spiel konzentrieren und vor allem über die starken Flügel zum Erfolg kommen.

Zunächst gelang das auch recht ordentlich, da Erlenbach keine nennenswerten Chancen hatte und man selbst durch Tim Strohmenger eine sehr gute Chance besaß. Nach gutem Zuspiel von Artur Jurkin scheiterte der Kapitän am gut reagierenden Keeper Liebler, der auch kurz vor dem Nachschuss den Ball klären konnte. Daraufhin wurde das Spiel immer zerfahrener und die FV kam nur zu wenigen Torraumszenen. Und wenn man sich durchsetzte, konnten die schnellen Spitzen nur durch Fouls gestoppt werden. Doch der junge Schiedsrichter ahndete leider keines der strafstoßwürdigen Fouls. Auf der Gegenseite war Erlenbach höchstens durch Distanzschüsse gefährlich, was aber auch daran lag, dass sich das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld abspielte.

Kurz vor der Halbzeit gab es allerdings noch einen Aufreger, denn Lukas Ditterich verursachte einen klaren Elfmeter, den Keeper Herbert aber zum Glück entschärfte. Es war bereits der zweite Elfmeter, den Herbert in dieser Saison hielt. Schon in Lohr hatte Herbert damit sein Team vor einem Rückstand bewahrt, diesmal wieder!

Zur Halbzeit forderte Legedza, dass die Mannschaft den Kampf annahm und vor allem mehr Willen zum Sieg zeigte, denn dieses Spiel würde das Team mit dem größeren Willen gewinnen.

Stich ohne Nerven vom Punkt

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft mehr Kampfgeist und ließ kaum noch Torraumszenen durch die Gastgeber zu. Allerdings blieben auch klare Chancen auf Seiten der Gäste aus. Doch mehr und mehr konnte man das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagern und mit der Einwechslung von Edgard Sack nahm auch der Druck über die Flügel zu, so dass auch der Druck auf das Tor der Gastgeber zunahm.

Nachdem sich die Stürmer ein ums andere Mal stark durchsetzen konnten und erst kurz vor dem Tor am Abschluss gehindert werden konnten, gab es einen großen Aufreger als Artur Jurkin im Strafraum einen Schlag ins Gesicht bekam, was aber nicht geahndet wurde. Doch kurz darauf bekam die FV nach einem eindeutigen Foul an Markus Mjalov den fälligen Elfmeter zugesprochen, welchen Christian Stich sicher zur Führung verwandelte.

Nach dem Führungstreffer durch die FV versuchte Erlenbach noch einmal alles nach vorne zu werfen, doch bis auf ein paar ungefährliche Abschlüsse sprang nichts dabei raus. Der Schlusspunkt in dem umkämpften Spiel blieb Artur Jurkin und Markus Mjalov behalten, denn ersterer eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und startete ein starkes Solo, bei dem er nicht zu stoppen war. Nachdem er den Torwart umkurvt hatte, übernahm Markus Mjalov den Ball und versenkte ihn sicher zum 2:0. Direkt danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Spielerisch war es eine absolut ausbaufähige Leistung, doch dank des größeren Willens blieb man auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen und verteidigte damit den dritten Tabellenplatz.

Startaufstellung

  SV Germ. Erlenbach
  FVGS
1 Mario Dworschak 1 Florian Herbert
2 Alexander Gutermuth 2 Lukas Ditterich
3 Philipp Schneider 3 Tobias Müller
4 Kai Ullrich 4 Florian Buki
5 Benjamin Spies (C) 5 Jan Vogt
6 Jonas Herold 6 Christian Stich
7 Tobias Väth 7 Sebastian Kleespies
8 Andre Dümig 8 Artur Jurkin
9 Simon Richter 9 Jens Rosenkranz
10 Florian Leimeister 10 Markus Mjalov
11 Lukas Liebler 11 Tim Strohmenger (C)

 Auswechselbank

  SV Germ. Erlenbach
  FVGS
17 Manuel Hauptmann (ETW) 12 Julian Ködel
12 Dominik Weyerich 13 Johannes Scholz
13 Christoph Weyer 14 Edgard Sack
14 Sebastian Traub    

Wechsel

  SV Germ. Erlenbach
   
18. Dominik Weyerich für Kai Ullrich
67. Christoph Geyer für Lukas Liebler
81. Sebastian Traub für Philipp Schneider
  FVGS
   
57. Edgard Sack für Tobias Müller
67. Johannes Scholz für Jens Rosenkranz
85. Julian Ködel für Artur Jurkin

Tore

  Tore   Vorarbeit
0:1 Christian Stich (FE) 78. (Markus Mjalov)
0:2 Markus Mjalov 93. (Artur Jurkin)

Gelbe Karten

  SV Germ. Erlenbach
  FVGS
44. Alexander Gutermuth 68. Sebastian Kleespies
65. Philipp Schneider 74. Tim Strohmenger
    87. Edgard Sack

 

Spielort: Erlenbach

Schiedsrichter: Lukas Lorenz

Zuschauer: 80

FV Aktuell

Das sechste Heft der Saison ist da !!!

Kreisliga-Tabelle

    Sp. Diff. Pkt.
 1.  Hettstadt 15 33 45
 2.  Retzbach 15 61 40
3.  Maidbronn 13 26 35
4.  FVGS 15 13 23
5.  Helmstadt 15 11 23
6.  Karlburg II 15 -7 22
 7.  Esselbach 15 2 20
 8.  Lohr 15 2 20
 9.  Altfeld 15 -13 19
10.  Birkenfeld 15 -7 18
11.  Steinfeld 16 -15 17
12.  Retzstadt 16 -30 13
13.  Erlenbach 14 -17 12
14.  M'heidenfeld 15 -26 9
15.  Partenstein 13 -33 3

 

FV-Torschützen

    Tore
1.  Artur Jurkin
9
   Markus Mjalov
9
3.  Tim Strohmenger
7
4.  Jens Rosenkranz
3
   Jan Vogt
3
6.  Lukas Lutz
2
   Timo Weickert
2
8.  Florian Buki
1
   Sebastian Kleespies
1
   Christian Stich
1